"Die Mülltonne"
Gedicht von CatFrog

Die Katze sitzt so ganz verträumt im
Mondschein auf der Mauer;
ganz innen 'drin jedoch liegt sie wie immer auf der Lauer.
Die Tonne unter ihr, die riecht so fein,
was mag denn da wohl drinnen sein?

Ein Fischkopf blinkt im Mondenschein,
die Katz springt in die Tonne 'rein.
Das Tier versinkt in lauter Wonnen,
bis es hört die Hausfrau kommen.

Schon im Hemde für die Nacht
ist die Frau nun völlig aufgebracht:
"Miestviech, schwarzes du,
jetzt geht's ab zur letzten Ruh."

Der Besen auf die Tonne saust,
die Katze fühlt sich arg zerzaust.
Mit letzter Kraft kann sie entflieh'n
und auch den Fisch noch mit sich zieh'n.

Der Garten Eden war so nah,
jetzt ist der Alltag wieder da.
Die Gräten werden abgenagt,
das Paradies jedoch vertagt.

Die Katze sitzt so ganz verträumt im
Mondschein auf der Mauer;
ganz innen 'drin jedoch liegt sie wie immer auf der Lauer...


Back to Writers' Corner
Back to FrontPage JJPOnline
© H&H 2023